Horst 2.0 Seehofer’s Facebook-Party

Die schon im Vorfeld mit viel Medienaufmerksamkeit bedachte Facebook-Party des CSU-Oldies Horst (2.0) Seehofer fand in der letzten Nacht in der Nobel-Disco P1 in München statt. Etwas unerwartet musste man feststellen, dass mehr Pressevertreter als Facebook-Freunde gekommen waren.

Von Flashmob also keine Rede – nur Dutzende von Kameras und Mikrofonen und ihre Träger von der Journaille, die sich auf alles stürzen, was hereinkommt und nicht wie ein Mitglied der CSU-Jugendorganisation aussieht.

Nach Angaben eines Türstehers waren es ca. 500 Gäste – da sind 150 Pressevertreter vielleicht etwas zuviel der Aufmerksamkeit. Angekündigt hatten sich auf Horst 2.0’s Facebook-Seite ja über 2.500 Besucher.

Horst 2.0 musste schon zugeben, dass die „technische Komponente“ seiner Internetaktivitäten von Mitarbeitern erledigt wird. Und obwohl er seit der letzten Nacht einen Mitgliedsausweis der Piraten hat (ja, die Konkurrenz war auch auf der Party), will er CSU-Mitglied bleiben. Das ist auch besser so. Vielleicht verdient er sich ja noch eine Herdprämie.

Nähere Informationen gibt es beim Spiegel und anderen.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Politik abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.