HP-Chef Apotheker versucht, den Kurssturz aufzuhalten

Nach den gravierenden Einschnitten durch die Umbaupläne des HP-Konzerns gab es bei der Aktie von HP einen regelrechten Kurssturz. Die Alarmglocken der Aktieninhaber hatten unüberhörbar geklingelt.

Jetzt will der Chef Léo Apotheker sich mit Aktionären in New York, Boston und London treffen, um den Umstieg des Konzerns auf Software mit den dynamischen Änderungen der Informationstechnologie zu begründen.

HP hat bei Smartphones und Tablets das Handtuch geschmissen und will keine Geräte mit WebOS mehr produzieren. Dafür steckt das Unternehmen Milliarden in die Übernahme eines britischen Software-Unternehmens.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.