Huawei startet Cloud, Webstore und Videoplattform

Inzwischen nach Samsung und Apple schon drittgrößter Smartphone-Hersteller der Welt, will Huawei nach seinem Videoshop in China jetzt auch auf die internationalen Märkte gehen. Der chinesische Hersteller von Smartphones will mit Videos und Cloud-Dienst jetzt sein internationales Angebot komplettieren.

Im nächsten Jahr werde Huawei seinen eigenen App-Store und einen Videodienst starten, kündigte der Konzern vorgestern auf der Huawei Eco Connect 2017 in Berlin an.

Mit den neuen Präsenzen sollen sowohl neue mobile Dienste als auch Partnerschaften mit App- und Spieleentwicklern angeboten werden. Ende letzten Monats hatte Huawei schon ein eigenes Cloud-Angebot angekündigt.

Huaweis mit Googles Play Store kompatibler App Store soll 2018 starten und weltweit verfügbar sein. Den Nutzern soll er sinnvolle App-Empfehlungen geben. Entwickler haben mit der Huawei Developer Alliance eine Anlaufstelle für die Veröffentlichung ihrer Apps, Spiele oder Themes.

Bild: Smartphone Huawei P10, Huawei

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Mobilgeräte, News, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.