Immer mehr Angriffe über Zero Day-Sicherheitslücke in Flash

occupyflashZurzeit sollen mehrere Exploit Kits die Schwachstelle in Flash suchen, über die verwundbare Computer mit Schadcode infiziert werden können.

Die beiden Exploit Kits Neutrino und Magnitude haben die von Adobe als kritisch eingestufte Sicherheitslücke (CVE-2016-4117) in Flash als hochgradiges Ziel ausgeguckt.

Das kann man aus den Analysen des auf Exploits spezialisierten Sicherheitsforschers Kafeine ablesen.

Wer Flash überhaupt noch benutzt und das ja schon verfügbare Sicherheits-Update immer noch nicht installiert hat, sollte das jetzt schleunigst nachholen. Bis dato wurde die Zero-Day-Lücke laut FireEye nur für gezielte Attacken ausgenutzt.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Programmierung, Sicherheit, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.