Immer mehr Probleme mit NVidia-Grafiktreiber 320.18

NVidia_320.18Heise berichtet, dass sich Fehlermeldungen und Problemberichte zum Nvidia-Grafikkartentreiber 320.18 im Treiber-Thread des offiziellen Nvidia-Forums und auf vielen anderen Internet-Foren häufen.

Danach soll der aktuelle Treiber auf einigen Systemen mit älteren GeForce-Grafikkarten Bluescreens, Einfrieren des Bildschirms oder plötzlichen Neustarts hervorrufen.

Relativ viele Nutzer behaupten sogar, dass der Grafiktreiber ihre Grafikkarte zerstört hätte – es handelt sich bei den meisten Schilderungen um GeForce GTX 400- und GeForce GTX 500-Modelle.

Und es scheint auch sowohl übertaktete als auch nicht übertaktete Grafikkarten zu treffen. Darüber hinaus soll der GeForce-Treiber 320.18 auch gelegentlich Texturfehler in Spielen wie Assassins Creed 3 oder Metro Last Light produzieren.

Eine öffentliche Stellungnahme von Nvidia steht noch aus. Betroffene sollten den GeForce-Treiber 320.18 deinstallieren und stattdessen den 314.22 aufspielen.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Programmierung, Sicherheit, Tipps und Tricks, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.