Intel bringt Xeon AP-Prozessor mit 2 x 48 Kernen

Der Prozessorhersteller Intel hat gerade den 48-kernigen Prozessorchip Xeon „Cascade Lake“ Advanced Performance angekündigt, mit dem der Chiphersteller seine Konkurrenten in die Schranken verweisen will.

Den für das kommende Jahr avisierten Prozessor fertigt Intel als Multichip-Package (MCP) wahrscheinlich aus zwei 24-Kern-Dies. Jeder der beiden Prozessoren hat dabei Speicher-Controller für 12 DDR4-SDRAM-Kanäle. Damit stellt ein Zwei-Sockel-System mit zweien von diesen „CLX-AP„-Xeons stellt also dem Benutzer 96 Kerne und 24 RAM-Kanäle zur Verfügung.

Konkurrent AMD liefert mit seiner ersten Epyc-Generation aktuell nur bis zu 32 Kerne pro Prozessor. Der auch für das kommende Jahr angekündigte 7-nm-„Rome„-Epyc könnte allerdings mit 64 Kernen daherkommen. Aber dieser Konkurrent dürfte weiterhin nur acht RAM-Kanäle haben, denn er soll ja noch auf den aktuellen Epyc-Mainboards laufen können.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter News, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.