Intel will Skandalnamen der Antivirenlösung McAfee loswerden

mcafee-most-interesting-man-in-the-worldNach einer Reihe von Skandalen um den Gründer John McAfee hat Intel jetzt entschieden, den Markennamen seiner im August 2010 für rund 7,7 Milliarden US-Dollar von McAfee gekauften Virenschutzlösung durch Intel Security abzulösen.

Intel-Chef Brian Krzanich hat auf der Elektronikmesse CES 2014 angekündigt, dass die Marke McAfee durch Intel Security ersetzt wird.

Der Wechsel werde unmittelbar vollzogen, aber der Prozess könne noch bis zu einem Jahr dauern. John McAfee äußerte sich sehr erfreut über die Entscheidung.

McAfee-nu-echt-doorgedraaid-videoUnter der neuen Marke Intel Security sollen künftig alle Produkte und Dienstleistungen von Intel aus dem Sicherheitssegment firmieren.

Auch die McAfee-Produkte werden im Laufe der Zeit in die Marke Intel Security übergehen.

Der Markenwechsel solle erfolgen, “wenn neue Produkte vorgestellt werden”, erläuterte Krzanich. Intels Security-Produkte bekommen aber dabei kein neues Logo: Der bekannte rote Schild bleibt erhalten.

Intel plane, die McAfee-Security-Produkte für mobile Geräte teilweise kostenlos abzugeben. Nähere Einzelheiten will Intel in den kommenden Monaten veröffentlichen.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Sicherheit, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.