iPhone 4 oder 5 ohne Passcode benutzen


Eine Sicherheitslücke erlaubt bei gesperrten iOS-Geräten den Zugriff auf Kontakte und Fotos, ohne den Passcode einzugeben. Auch das Starten von Apps auf dem Homescreen und Telefonate sind mit dem Trick möglich.

Das obige Video zeigt, wie es geht. So beschreibt Heise die Sicherheitslücke:

Um die Sperre auszutricksen, schaltet man das iOS-Gerät ein, zieht den Slider „Entsperren“ nach rechts und tippt anschließend auf „Notruf“. Dann hält man den Ausschaltknopf (oben rechts) so lange gedrückt, bis das Gerät die Option „Ausschalten“ einblendet. Dort klickt man auf „Abbrechen“. Anschließend wählt man eine Notrufnummer, etwa 112, drückt die grüne Hörertaste und legt sofort wieder auf.
 
Jetzt schaltet man das Gerät aus und wieder ein, betätigt den Entsperren-Slider und hält daraufhin den Ausschaltknopf gedrückt. Jetzt folgt der schwierigste Part: Unmittelbar bevor nach rund drei Sekunden die Option „Ausschalten“ eingeblendet wird, drückt man erneut auf „Notruf“ – bei weiterhin gedrückter Sperrtaste. Unter Umständen muss man das mehrmals probieren, ehe es klappt. Wenn das Timing stimmt, öffnen sich die Kontakte, auf die man beliebig zugreifen kann, solange man den Ausschaltknopf hält.
 
Über die Kontakte kann man Telefonate durchführen und sich sogar zur Fotogalerie weiterhangeln, indem man einen neuen Kontakt anlegt und auf „Foto hinzufügen“ klickt.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Mobilgeräte, Sicherheit abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu iPhone 4 oder 5 ohne Passcode benutzen

  1. Pingback: Apple verteilt Update auf iOS 6.1.3

  2. Pingback: Apple bringt iOS Version 6.1.3 heraus | Klaus Ahrens: News, Tipps, Tricks und Fotos

  3. Pingback: Apple arbeitet an einem Fix gegen das Passcode-Problem | Klaus Ahrens: News, Tipps, Tricks und Fotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.