iTunes-Dateien verschwinden – Apple ist ratlos

AppleMusic2016Apple hat jetzt die Berichte bestätigt, wonach iTunes bei einigen Nutzern lokal gespeicherte Musikdateien ohne deren Bestätigung oder Zustimmung löschte. Vorletzte Woche hatte der Benutzer James Pinkstone ‘Apple hat meine Musik geklaut- Nein, wirklich’ geschrieben, wodurch die Diskussionen um die Ursache des Fehlers ausbrach.

Jetzt schreibt der Konzern in einem bei iMore veröffentlichten Statement: “In einer extrem geringen Anzahl von Fällen haben Benutzer berichtet, dass Musikdateien, die auf ihrem Rechner gespeichert waren, ohne ihre Zustimmung gelöscht wurden. Wir nehmen diese Berichte sehr ernst, denn wir wissen, wie wichtig ihre Musik für unsere Kunden ist, und unsere Teams arbeiten weiterhin daran, die Ursache für den Fehler zu finden.” Bis jetzt sei es aber noch nicht gelungen, diesen Fehler unabhängig zu reproduzieren.

Die Ursache ist also weiterhin unbekannt, aber trotzdem will Apple direkt nach Pfingsten einen Patch dagegen veröffentlichen. Der soll angeblich “zusätzliche Sicherungsmaßnahmen” einführen, über deren Natur sich die Mitarbeiter des angebissenen Apfels aber ausschweigen.

Bei James Pinkstone führte der Bug dazu, dass Apple Music seine komplette Musiksammlung durch Apple-Music-Titel aus Apples Cloud ersetzte, so dass er jetzt zum Anhören der Musik zwingend eine Verbindung mit dem Internet braucht. Dabei sollen auch qualitativ höherwertige Dateien im WAV-Format einfach ersetzt worden sein.

Außerdem soll der Erkennungsalgorithmus von Apple Music falsch gearbeitet haben. Denn in einigen Fällen wurden Dateien offenbar mit den falschen Songs überschrieben. James Pinkstone ist nicht der einzige Nutzer, der von solchen Problemen berichtet.

In diversen Foren gibt es schon seit März solche Meldungen. Angeblich soll das Problem in der Kombination von iTunes in der Version 12.3.3 und Apple Music auftreten.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Mobilgeräte, News, Programmierung, Recht, Sicherheit, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu iTunes-Dateien verschwinden – Apple ist ratlos

  1. Pingback: Apple bringt Update iTunes 12.4 | Allofus: News, Tipps, Tricks und Fotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.