Zum Jahrestag der Terroranschläge vom 11. September

NineEleven_Wikipedia_TheMacEs war ein Dienstag, als vor 13 Jahren am 11. September 2001 zwei Flugzeuge ins World Trade Center krachten und die Türme einstürzen ließen. Ein weiteres Flugzeug lenkten die islamischen Terroristen ins Pentagon, im vierten Flieger, der vermutlich ein Regierungsgebäude in Washington treffen sollte, wehrten sich die Passagiere und der Pilot brachte es zum Absturz.

Damit begann der von Präsident Bush jun. ausgerufene “Krieg gegen den Terror” – und damit auch das umfassende, anlasslose Ausspionieren der Menschen auf der ganzen Welt mit immer perfideren Mechanismen – der “Große Bruder” aus Orwells 1984 war geboren.

Mit dem “Krieg gegen den Terror” lässt sich bis heute jede noch so gravierende Einschränkung der Grundrechte von Menschen nicht nur in den USA, sondern auch in Europa und bei uns in Deutschland begründen – und die verlogenen Politiker haben keine Hemmungen, das auch heute noch weidlich für ihre Ziele auszunutzen.

Gebracht hat das alles nichts in den seither vergangenen 13 Jahren, und zum heutigen Jahrestag sieht die Welt düster aus wie schon lange nicht mehr. Heute ruft Präsident Obama statt gegen al-Qaida gegen ISIS im Irak und in Syrien zu den Waffen. Das ist der Mann, der noch vor fünf Jahren in der Universität von Kairo zur islamischen Welt über einen neuen Anfang sprach und dafür letztlich den Friedensnobelpreis bekam.

Man muss den Menschen eigentlich nur ausreichend Essen und Bildung und Entfaltungsmöglichkeiten geben, dann sehnen sie sich auch nicht mehr danach, möglichst bald ihrer durch das Wirken der westlichen Wirtschaftsmächte elenden Existenz auf diesem eigentlich “entwickelten” Planeten ein Ende zu machen, um dann im Paradies 72 Jungfrauen zu knallen.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Kommentar, Politik, Recht, Sicherheit, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.