Jeder achte deutsche Abruf gilt einer Pornoseite

pornoDie englische Zeitung Guardian hat wegen der in England geplanten Pornofilter die israelische Firma Similarweb aus Tel Aviv damit beauftragt, festzustellen, wie hoch der Anteil von Pornoseiten an der gesamten Internetnutzung ist.

Dabei kam heraus, dass die Deutschen die absoluten Porno-Könige sind: Jeder achte Seitenabruf holt eine Pornoseite auf den Bildschirm, was 12,5 % der deutschen Webseitenabrufe entspricht.

Zweiter wurde Spanien mit 9,9 %, danach kamen England mit 8,5 % und die USA mit 8,3 %. Der Durchschnitt weltweit liegt bei 7,7 %.

Gemessen wurden die Klicks auf Pornoseiten ohne Mobiltelefone zu berücksichtigen.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Mobilgeräte, News, Politik, Soziales abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.