Joomla 3.7 veröffentlicht

Mehr als 1300 Änderungen und 700 neue Funktionen vermeldet das Joomla-Projekt in der gerade veröffentlichten Version 3.7 seines gleichnamigen Open-Source-Content-Management-Systems (CMS). Viele davon sind nur Kleinigkeiten, andere wiederum sind elementarer.

Mehr eigene Gestaltungsmöglichkeiten und Flexibilität sollen etwa von den eigenen Feldern (Custom Fields) kommen. Dabei stehen jetzt 15 verschiedene Feldtypen zur Verfügung, die der Administrator bereitstellt und die die Nutzer beim Erstellen von Inhalten ausfüllen können.

Diese „Custom Fields“ erlauben eine einheitliche Gestaltung des Layouts, auch wenn mehrere Redakteure die Inhalte erstellen. Außerdem lassen sich die Felder zu Feldgruppen zusammenfassen, die sich wiederum verschiedenen Kategorien oder Zugriffsebenen zuweisen lassen.

Auch bei der Mehrsprachigkeit wurden Verbesserungen geschaffen. So können mit der neuen Komponente „Multilingual Associations“ die Inhalte jetzt in einem Interface übersetzt werden. Auch die Anlage neuer Artikel wurde verbessert, so dass Redakteure jetzt einen Menüpunkt, einen Artikel und eine Kategorie in einem Schritt erstellen können.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Programmierung, Seitenerstellung, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.