Julian Assange hat auch in Deutschland Klage eingereicht

Julian_Assange_(Norway,_March_2010)Nachdem Julian Assange schon in Schweden Klage wegen verschwundener Laptops eingereichte, hat er gestern auch bei der Generalstaatsanwaltschaft in Karlsruhe eine Klage gegen Matthew Hasburgh ein, einen ehemaligen IT-Spezialisten der US Marines.

Der Mann soll wegen unerlaubter geheimdienstlicher Agententätigkeit belangt werden, berichtet die Süddeutsche Zeitung.

Hasburgh hatte 2009 den 26. Kongress des Chaos Computer Clubs „Here be Dragons“ besucht und dabei den Vortrag von Julian Assange und Daniel Domscheit-Berg eingesehen.

Über genau diesen auf Video verfügbaren Vortrag berichtete Hasburgh als Zeuge in dem Prozess der US-Armee gegen Chelsea (früher: Bradley) Manning ausweislich des Gerichtsprotokolls am 11. Juni,. Dies sei eine verbotene geheimdienstliche Agententätigkeit gewesen, äußerte sich Assange.

Ob wirklich eine „Agententätigkeit“ vorliegt, ist relativ umstritten. Denn der Chaos Computer Club als Veranstalter des berühmten Kongresses geht eigentlich regelmäßig davon aus, dass sich getarnte Polizisten und Geheimdienstler als Besucher einfinden und über ihre Erkenntnisse auch Berichte verfassen.

Julian Assange soll der deutschen Staatsanwaltschaft eine Vernehmung per Video angeboten haben, wenn sie nicht zum Ort seines politischen Asyls in die ecuadorianische Botschaft nach London kommen.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Julian Assange hat auch in Deutschland Klage eingereicht

  1. Klaus sagt:

    Da spricht der Fachmann. Klingt ja im Grunde auch logisch. Für den Durchschnittsleser dürfte aber klar sein, was gemeint ist, auch wenn ich nicht „Anzeige erstatten“ geschrieben habe. Danke für den Hinweis.

  2. Man kann bei Staatsanwaltschaften keine Klagen einreichen (wie etwa bei Zivilgerichten), sondern lediglich Anzeigen stellen.

    mfg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.