Kein Asyl für Edward Snowden in Deutschland

WhistleblowerEdwardSnowdenWie nicht anders erwartet, wird dem Whistleblower Edward Snowden kein Asyl in Deutschland gewährt, ließen das Bundesinnenministerium und das Auswärtige Amt mitteilen.

Die Politiker handeln wider die Interessen der ausspionierten deutschen Bürger und im Sinne der Amerikaner, die anstelle deutscher Behörden die Bespitzelung der deutschen Bürger übernehmen und die Daten dann weiterreichen…

Wo leben wir eigentlich? Das sind Mechanismen totalitärer Staaten! Gegen die NSA in Koppelung mit Merkels Regierung waren der Verein „Horch und Guck“, die ostdeutsche Stasi, nur ein blasser Schimmer vom Dunst einer Ahnung von einem Waisenkind.

Es heißt in der Mitteilung, es lägen keine Voraussetzungen für eine Aufnahme Edward Snowdens vor. Der Asylantrag Snowdens war im heute Morgen per Fax aus Moskau bei den Regierungsbehörden eingegangen.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Politik, Recht abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.