Kein Geld mehr für Kunden der Sparkasse in Lüdinghausen

So mancher Sparkassenkunde, der sich in den letzten Tagen Geld aus dem Automaten am Marktplatz Lüdinghausen ziehen wollte, erlebte eine ärgerliche Überraschung: Der Automat wurde nämlich dauerhaft abgeschaltet und hat seine Jalousien heruntergelassen.

Ein aufgeklebter Zettel informiert die Kunden, dass der Geldautomat „aufgrund einer polizeilichen Empfehlung“  außer Betrieb ist.

Es findet sich noch die Erläuterung „Das Landeskriminalamt sieht Außengeräte aufgrund der in diesem Jahr stark gestiegenen Zahl von Geldautomatensprengungen besonders gefährdet und empfiehlt aktuell die unmittelbare Schließung.“ und ein Hinweis auf den nächsten Geldautomaten des Instituts in der Hauptstelle in der Graf-Wedel-Strasse.

Eine App klärt alle Probleme, oder?

Geradezu lustig fand ich die nachfolgende Werbung für die Sparkassen-App, die einem helfen soll, den nächsten Geldautomaten der Sparkasse Münsterland zu finden. Das hilft vielen der Kunden, die Bargeld brauchen, allerdings nicht wirklich.

Es gehört jedoch schon einiges an Chuzpe dazu, einen für viele Bewohner und Besucher von Lüdinghausens Innenstadt wichtigen Dienst einzustellen und das dann auch noch als Werbung für die App des Hauses zu nutzen!

Das erinnert auch irgendwie an die 20-Millionen-Corona-App, die bisher auch nichts anderes bewiesen hat, als dass sie für den angegebenen Zweck nicht tauglich ist…

Geld holen in der Innenstadt ist teuer für Sparkassen-Kunden

Für mich als Anwohner des Marktes ist sowohl die Hauptstelle als auch die Filiale im Speckgürtel der Stadt zu Fuß nicht mehr erreichbar – und ein Auto besitze ich auch nicht. Also habe ich gestern 250 € bei der konkurrierenden Volksbank abgehoben, was mich 3,95 Euro Gebühren gekostet hat – viel Geld für einen Rentner in Grundsicherung!

Im Grunde hat die Sparkasse schon mit der Schließung der Filiale am Marktplatz vor zwei Jahren die Innenstadt von Lüdinghausen und jetzt auch den letzten verschämten Lendenschurz, nämlich den Geldautomaten am Markt, aufgegeben…

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Lokales, News, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.