Kein Hulu-Videostreaming mehr über VPN

HuluVPNDas Videostreaming-Portal Hulu ist auch außerhalb der USA sehr beliebt, besonders weil Serienfans hier ihre Lieblingssendungen zeitnah mit der Ausstrahlung in Amerika verfolgen können  und nicht warten müssen, bis ihre Heimatsender die Sendungen auch auch bringen.

Die Sache hat nämlich einen Haken: Hulu erlaubt den Zugriff auf die Videos nur aus den USA. Bisher boten Anonymisierungsdienste, die die Benutzer mit einer amerikanischen IP-Adresse auf die Hulu-Server leiteten und damit die geografische Beschränkung aushebelten, einen einfachen Ausweg aus dem Lokaldilemma.

Deshalb will der Streamingdienst Hulu keine VPN-Nutzer mehr an seinem Angebot teilnehmen lassen. Einige VPN-Anbieter wurden von Hulu gesperrt. Noch hat die Sperre Lücken – und die VPN-Anbieter wollen sich wehren.

Hulu rechtfertigt seine Maßnahmen mit dem Versuch, Raubkopien zu reduzieren. Getroffen werden aber auch zahlende Kunden…

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Recht, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.