Klage von Verbraucherschützern gegen Apple

apple_logo_modFalsche Aussagen zu Garantiebedingungen haben dazu geführt, dass belgische Verbraucherschützer Apple verklagt haben. In Italien musste Apple dafür schon 1,1 Millionen Euro Strafe akzeptieren.

Obwohl in der EU für elektronische Produkte eine gesetzliche Gewährleistung von 2 Jahren ab Kaufdatum gilt, hat Apple seine Kunden nicht darauf hingewiesen und behauptet, seine Produkte hätten nur ein Jahr Garantiezeit.

So wolle Apple seine Garantieerweiterung Applecare Protection Plan verkaufen, lautet der Vorwurf der Verbraucherschützer der Organisation Test Aankoop (Test-Ankauf).

Mehr Informationen dazu in Deutsch gibt es bei Golem.

Dieser Beitrag wurde unter Mobilgeräte, Politik, Recht, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.