Klickbetrug-Kampagne hinter Cookie-Warnung versteckt

MalwarebytesClickjacking_flow20160111Kreativ sein muß man schon, wenn man als Internet-Betrüger auf seine Kosten kommen will. Über eine besonders ausgefeilte Klickbetrug-Werbekampagne berichten aktuell die Sicherheitsforscher von Malwarebytes.

Dabei versuchen die Macher, die Werbeanzeigen hinter einer gefälschten Cookie-Warnung verstecken, um so bezahlte Klicks zu generieren.

Technisch geschieht das über einen iFrame mit einer Durchsichtigkeit (opacity) von 0, der eine gefälschte Cookie-Warnung enthält, die die gleiche Größe hat wie die dahinterliegende Werbung. Klickt ein Opfer auf irgendeine Stelle dieser Warnung, öffnet sich die Internetseite, auf die die Werbeanzeige verweist.

Die Grafik zeigt detailliert, wie die kreativen Betrüger das programmiertechnisch realisiert haben. Von den Jungs kann man durchaus noch etwas lernen…

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Browser, Internet, Kommentar, News, Programmierung, Recht, Seitenerstellung, Sicherheit, Tipps und Tricks, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.