Klimpergeld von Apple für Tim Cook: 383 Millionen US-Dollar

Bei Apple kann man wieder die heutzutage überall auf der Welt praktizierten asozialen Modalitäten der Bezahlung von Arbeit sehen: Der Nachfolger von Steve Jobs, Tim Cook, bekommt jetzt 1 Million Apple-Aktien im Wert von ca. 383 Millionen Dollar als Bonus. Bekannt wurde das durch die entsprechende vorgeschriebene Mitteilung an die Börsenaufsicht.

Wer dagegen die iPads, iPods und iPhones bei einem deutschen Paketdienst ausliefert, muss wahrscheinlich trotz voller Arbeitszeit noch zum Sozialamt gehen und um einen Mietzuschuss betteln, und von den Menschen, die diese Schickimicki-Geräte herstellen, haben sich ja schon ziemlich viele vom Werkstor in den Tod gestürzt.

Man sollte wirklich darüber nachdenken, ob man solche Produkte noch kauft und damit diese üble Umverteilung von Arm nach Reich unterstützt. Sozial und gerecht geht anders…

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.