Knallt es bald in Nordkorea?

Heute ist der Jahrestag des Abwurfes der Atombombe „Fat Man“ auf die japanische Stadt Nagasaki, der letztlich den Zweiten Weltkrieg auch in Asien beendet hat – drei Tage nach dem Abwurf der Atombombe „Little Boy“ auf die Nachbarstadt Hiroshima. Befohlen hatte das der US-Präsident Harry S. Truman.

Und es gibt wieder einen US-Präsidenten an der Schwelle zum Atomwaffeneinsatz:

Donald J. Trump bereitet mit seiner Feuer-und-Wut-Rhetorik das Disaster für Nordkorea vor, das viele nach der Wahl des verrückten Milliardärs befürchtet hatten, für den die Welt im Grunde eine Art Fernsehshow mit Twitter-Unterstützung ist.

Trump droht Kim Jong Un mit Feuer, Wut und Macht

Gestern saß der US-Präsident Trump im Vereinshaus seines Golfklubs in New Jersey und drohte dem nordkoreanischen Diktator Kim Jong Un mit „Feuer, Wut und Macht, wie die Welt es so noch nicht gesehen hat“.

Sicherheitshalber wiederholte Trump seine Drohung später noch ein mal auf Twitter. Das liegt wohl auch daran, dass Nordkorea viel schneller als vermutet die Schwelle zu einer echten Nuklearmacht zu erreichen scheint.

Zwei menschliche Zeitbomben auf Kollisionskurs

Wenn ich über die wachsende Zahl verrückter Diktatoren in der Welt nachdenke, fallen mir Donald J. Trump und Kim Jong Un noch vor Recep Tayyip Erdogan ein – obwohl letzterer ja Deutschland deutlich näher sitzt. Aber der hat ja auch keine Atomwaffen…

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Kommentar, News, Politik, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.