Kritische Sicherheitslücke beim Z10 in Blackberry 10

blackberry10updateBlackBerry hat ein Advisory veröffentlicht, das eine kritische Schwachstelle in seinem neuen Betriebssystem BlackBerry 10 beschreibt. Davon betroffen sind Versionen vor 10.0.10.648.

Die Sicherheitslücke betrifft nur das BlackBerry Z10, das Tastatur-Modell Q10 wurde bereits mit BlackBerry 10.1 ausgeliefert.

Der Exploit benutzt BlackBerry Protect, einen Service, mit dem man sein Gerät managen kann, ohne den BlackBerry Enterprise Service (BES) zu benutzen. Protect kann genau wie BES verlorene Geräte wiederfinden, sperren oder löschen und deren Kennwort zurücksetzen. Zudem kann es Daten sichern und wiederherstellen. Protect ist standardmäßig deaktiviert und muss vom Benutzer eingeschaltet werden.

BlackBerry empfiehlt den betroffenen Z10-Besitzern, die Gerätesoftware mindestens auf die Version 10.0.10.648 zu aktualisieren. Für Z10 und Q10 gibt es darüber hinaus bereits BlackBerry 10.1, das durch die Provider OTA (over the air) als Update angeboten wird.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Mobilgeräte, Programmierung, Sicherheit abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Kritische Sicherheitslücke beim Z10 in Blackberry 10

  1. Pingback: Blackberry 10 mit Sicherheitslücke beim Z10 | Henning Uhle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.