Last Call for Windows 7

Heute ist wieder der 2. Dienstag des Monats, und im Rahmen des heutigen Microsoft-Patchdays gab es die Flicken für Schwachstellen in Microsofts Betriebssystem Windows 7 zehn Jahre nach dessen Start zum letzten Mal.

Wer keine Möglichkeit sieht, seinen Windows 7-Rechner von Windows 7 auf Windows 10 upzugraden, hat eigentlich nur noch eine Chance, weiterhin sicher unter Windows 7 zu arbeiten: Das Windows 7 Extended Security Update-Programm ESU. Ansonsten steigt das Risiko mit jedem Tag, der ins Land geht.

Firmenkunden können höchstens drei Jahre lang die weitere Versorgung mit Sicherheitsupdates kostenpflichtig buchen, wobei der Preis Microsofts Angebot von Jahr zu Jahr steigt. Diese ESU-Option muss jeweils über ein ganzes Jahr und pro Maschine gebucht werden.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter News, Programmierung, Sicherheit, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.