LED – die Beleuchtung der Zukunft ab 1. September

Am 1. September, also in drei Tagen, dürfen in der EU auch keine 60 W-Glühlampen mehr verkauft werden. Eine gute Gelegenheit, endlich auf die effizienteste Beleuchtungstechnik unserer Zeit umzusteigen: die Beleuchtung mit LEDs.

Es werden zwar auch sogenannte Energiesparlampen angeboten, das sin d aber keine technischen Innovationen, sondern Miniaturausgaben der seit über 50 Jahren nicht nennenswert veränderten Leuchtstofflampen. Und sie haben zwei deutliche Nachteile. Es kann Minuten dauern, bis Energiesparlampen ihre volle Helligkeit erreichen, was sie ungeeignet für Treppenhauslicht macht und sie enthalten Quecksilber, was bei Glasbruch gefährlich werden kann.

Die wirtschaftlichste Lösung ist eindeutig die LED-Lampe. Auf unserer Hauptseite finden Sie einen kleinen Stromspar-Rechner, der den Unterschied zwischen Glühlampen und LEDs sehr deutlich macht.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu LED – die Beleuchtung der Zukunft ab 1. September

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.