Linux-Erfinder Linus Torvalds erhält IEEE Computer Pioneer Award 2014

Linus_TorvaldsDie IEEE Computer Society in Los Alamos, Kalifornien, hat Linus Torvalds mit dem Computer Pioneer Award 2014 geehrt.

Der Erfinder des Linux-Kernels erhält die Auszeichnung für “Pionierarbeit bei der Entwicklung des Linux-Kernels unter Open-Source“.

Der Computer Pioneer Award wird jedes Jahr von der IEEE Computer Society vergeben.

Diese Institution gehört zum IEEE (Institute of Electrical and Electronics Engineers), das unter anderem zahlreiche Industrie-Standards im Computer-Bereich vorangetrieben hat.

Torvalds hat mit der Entwicklung des Linux-Kernels 1991 begonnen und ihn früh unter der GPLv2-Lizenz veröffentlicht, die zu den verbreitetsten Open-Source-Lizenzen gehört. Auch deshalb fand er viele Mitstreiter, die Verbesserungen beisteuerten, die Torvalds in den Kernel integrierte.

lintux

Das Linux-Maskottchen Tux

So läuft die Linux-Entwicklung auch heute noch ab, denn immer noch gehen alle Änderungen am Hauptentwicklungszweig des Linux-Kernels durch Torvalds Hände – und das sind immerhin rund elftausend Änderungen alle 60 bis 70 Tage. Manche davon schaut sich der Preisträger ganz genau an; bei den meisten Änderungsvorschlägen verlässt er sich aber weitgehend auf die Expertise seiner vertrauten Mitentwickler.

Wir gratulieren!

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Programmierung, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.