Linux-Kernel 3.9 freigegeben

linux3.9Linus Torvalds hat heute Nacht endlich den Linux-Kernel 3.9 freigegeben. Durch das neue Device-Mapper-Target kann er damit auch SSDs als Cache für Festplatten einrichten.

Eine weitere Anpassung an modernste Hardware: Jetzt kann schon der Kernel eingehende Netzwerkverbindungen auf verschiedene Threads einer Server-Software verteilen und so die Arbeit effizienter auf mehrere CPU-Kerne zu verteilen.

Einen Überblick über die vielen weitere Neuerungen im Linux-Kernel 3.9 liefert ein Artikel auf heise open.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Programmierung, Soziales, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.