Lulzsec hat Pornoseite gehackt und stellt Nutzer bloß

Nachdem die Hackergruppe Lulzsec die Sex-Website „Pron“ gehackt hat, haben die Aktivisten Emailadressen und Passwörter der Benutzer veröffentlicht.

Nach Informationen des Sophos-Blogs Naked Security wurden Mitarbeiter der Regierung und des Militärs in der Liste besonders hervorgehoben. Die Hackergruppe Lulzsec rief dazu auf, diese 26.000 Nutzer auch auf Facebook gegenüber Familienmitgliedern und Freunden bloßzustellen.

Dieser Beitrag wurde unter Internet, Recht, Sicherheit, Soziales abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.