Mach mein iPhone nicht schlecht!

Ob es um Windows oder Linux geht, oder Android gegen iPhone – bei Leuten mit zu hoher Markenbindung sind Auseinandersetzungen schon vorprogrammiert. Deren Selbstwertgefühl wird durch schlechte Aussagen zu ihrer Marke belastet, haben Wissenschaftler um die Wirtschaftswissenschaftlerin Tiffany Barnett White von der Uni Illinois in einer aktuellen Studie festgestellt.

Um das zu wissen, hätte es für mich keiner solchen Studie bedurft, ich erlebe das schon seit Jahrzehnten im Alltag. Und nicht nur mit Technik, auch bei Mode und anderem spiel die Markenbindung eine ähnliche Rolle. Also: Mach mein IPhone nicht schlecht – ich weiß, wo Dein Haus wohnt!

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.