MacRobert-Award für den Minirechner Raspberry Pi

In der letzten Woche hat die britische Royal Academy of Engineering hat das Team hinter dem Einplatinenrechner Raspberry Pi mit dem MacRobert-Award ausgezeichnet, der als der wichtigste Ingenieurspreis Großbritanniens gilt und mit 50.000 Pfund (ca. 57.700 Euro) dotiert ist.

Der Kleinstrechner wurde ursprünglich 2012 als Computer-Projekt der Cambridge University entwickelt. Heute kann man mit dem Raspberry Pi fast alles steuern: Roboter, Soundsysteme und technische oder wissenschaftlichen Experimente sind seine Spezialität.

Der Raspi sei robust, flexibel und günstig und habe deshalb eine neue Generation von Makern inspiriert. Außer der lokalen Produktion in Wales lobte die Vorsitzende der Award-Jury, Dame Sue Ion, besonders, dass sich mit dem Mini-Rechner Menschen aller Generationen ans Programmieren gewagt haben.

Herzlichen Glückwunsch!

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.