Macromania: Opposition verzweifelt gesucht

Heute gehen unsere französischen Nachbarn wieder wählen. Diesmal geht es um eine Mehrheit im Parlament für den mit überraschend deutlicher Zustimmung zum neuen Präsidenten gewählten Emmanuel Macron.

La République en Marche

Seine gerade erst gegründete Partei “La République en Marche” (REM) besteht aus unbekannten Politikneulingen. Mit Personal wie zum Beispiel einem Winzer, einer Lehrerin und einem Werbeprofi will Macron die Republik auf den Vormarsch bringen, denn für seine ehrgeizigen Ziele braucht der Präsident eine solide Basis im Parlament – am besten eine absolute Mehrheit.

Mit Erstaunen sehen die Franzosen das Tempo, mit dem sich der Präsident und sein Premier Éduard Philippe in die Arbeit gestürzt haben. Das erste große Gesetzesvorhaben zur “Moralisierung der Politik” wird in drei Tagen beraten. Eine “Task-Force” gegen den Terrorismus wurde auch schon durchgewunken. Sie soll die Kompetenzen der verschiedenen Geheimdienste bündeln.

Starker Start und Spitzen-Prognosen

Die ersten Wochen als Präsident war Macron insbesondere außenpolitisch absolut fehlerfrei, sei es bei der EU oder der NATO, bei Putin, Merkel und last not least dem US-Rüpel Donald J. Trump, dem er zeigte, wie ein fester Händedruck wirklich geht…

Währenddessen sind die etablierten Parteien angesichts des sich abzeichnenden Wahlausgangs für Macron in Schockstarre verfallen und warnen jetzt schon vor der parlamentarischen Übermacht einer “Einheitspartei”. Die Zeitung Marianne kommentiert das mit “Opposition verzweifelt gesucht.”

Foto: Emmanuel Macron, Copyleft mod., CC BY 4.0

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, News, Politik, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.