Malware „Agent Smith“ befällt Smartphones

Die Sicherheitsfirma Check Point warnt vor der Android-Malware mit der Bezeichnung „Agent Smith“, die sich aktuell weltweit mit „alarmierender Geschwindigkeit“ ausbreite. Es sollen schon 25 Millionen Geräte sollen infiziert sein, ohne dass deren Nutzer etwas davon ahnen.

Benannt wurde die Schadsoftware, die als Google-App getarnt auftritt, nach dem Antagonisten „Agent Smith“ aus der Matrix-Trilogie, denn so wie dort die Agents Menschen in der Matrix übernehmen, tauscht auch der Schädling nach einer Infektion untadelige Apps auf dem befallenen Smartphone gegen mit weiterer Schadsoftware belastete Versionen aus.

Dann versuchen diese ausgetauschten Apps, die Nutzer über eingeblendete betrügerische Anzeigen in die Falle zu locken und abzuzocken.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Mobilgeräte, News, Programmierung, Sicherheit, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.