Malware lockt Opfer mit iTunes

panzerknackerÜber Microsofts Suchmaschine Bing, aber auch über die “gesponsorten Suchergebnissen” bei Google, versuchen nachgebaute iTunes-Seiten die Besucher zur Installation der vermeintlichen Apple-Software zu verleiten. Stattdessen erhalten sie aber Malware für Windows-PCs.

Eine Suche nach “iTunes” in der Microsoft-Suchmaschine Bing liefert aktuell als Top-Suchergebnisse Links auf verschiedene Seiten, die vorgeben, iTunes zum Download bereitzuhalten.

Eine dieser Anzeigen täuscht beispielsweise vor, auf www.itunes.com zu verlinken – führt aber stattdessen auf eine genaue Nachbildung von Apples deutscher iTunes-Download-Seite.

Wer dadurch in die Irre geführt wird und die dort angebotene vermeintliche iTunes-Version installiert, fängt er sich stattdessen Malware ein. Nach einer Analyse von Virustotal ist darunter zum Beispiel die Adware OutBrowse.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Programmierung, Sicherheit, Soziales, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.