Malware: Nur ältere Gigaset-Smartphones betroffen

Gestern berichteten wir über Malware auf Smartphones des deutschen Herstellers Gigaset, die aktuell mit Malware angegriffen werden. Heute erreichte uns eine Email von Gigaset mit zusätzlichen Informationen dazu.

Gigaset unterstreicht, dass nach aktuellem Kenntnisstand der Vorfall nur ältere Geräte betrifft und geht derzeit davon aus, dass die Geräte GS110, GS185, GS190, GS195, GS195LS, GS280, GS290, GX290, GX290 plus, GX290 PRO, GS3 und GS4 von dem Problem nicht betroffen sind.

Zu Ihrer Information geben wir diese Email vom Hersteller hier komplett wieder:

Ihre Berichterstattung zu Malware auf Gigaset-Smartphones

Sehr geehrter Herr Ahrens,

aus Ihrer heutigen Berichterstattung konnte ich entnehmen, dass Sie über Malware auf einigen Gigaset Smartphones geschrieben haben. Im Kontext dieser Berichterstattung, möchte ich Ihnen gerne direkt folgende Informationen zur Verfügung stellen:

Im Rahmen von routinemäßigen Kontrollanalysen ist uns aufgefallen, dass bei einigen älteren Smartphones Probleme mit Schadsoftware aufgetreten sind. Diese Erkenntnis wurde auch durch Anfragen von einzelnen Kunden bestätigt.

Wir nehmen das Thema sehr ernst und arbeiten intensiv an einer kurzfristigen Lösung für die betroffenen Nutzer.

Dabei arbeiten wir eng mit IT-Forensikern und den zuständigen Behörden zusammen. Wir werden die betroffenen Nutzer schnellstmöglich informieren und Informationen zur Lösung des Problems bereitstellen.

Wir gehen davon aus, dass wir binnen 48 Stunden weitere Erkenntnisse, bzw. eine Lösung des Sachverhalts anbieten können.

Wichtig ist an dieser Stelle auch zu erwähnen, dass nach aktuellem Kenntnisstand der Vorfall nur ältere Geräte betrifft.

Wir gehen derzeit davon aus, dass die Geräte GS110, GS185, GS190, GS195, GS195LS, GS280, GS290, GX290, GX290 plus, GX290 PRO, GS3 und GS4 nicht betroffen sind.

Gerne informiere ich Sie über weitere Neuigkeiten zu diesem Thema. Sollten Sie Fragen haben, kommen Sie bitte direkt auf mich zu, wobei zum aktuellen Zeitpunkt dies alles ist, was ich zum Sachverhalt sagen kann.

Vielen Dank und herzliche Grüße

Sina  Lenz
Senior Manager Corporate Communications & Investor Relations

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Mobilgeräte, News, Programmierung, Sicherheit, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.