Marsmission Curiosity: Flusskiesel auf dem Roten Planeten

Schon immer haben Wissenschaftler geglaubt, dass es zu anderen Zeiten fließendes Wasser auf dem Mars gegeben hat. Jetzt ist die Freude groß, denn sie sie fanden erste Beweise: Der Marsrover Curiosity fand ein ausgetrocknetes Flussbett und konnte darin Flusskiesel fotografieren.

Die Fotos, die Curiosity vom Mars zur Erde geschickt hat, zeigen Zusammenballungen aus Kieselsteinen, berichtet die US-Weltraumbehörde Nasa. Ihre Größe geht vom Sandkorn bis hin zum Golfball-Format.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Allgemeines, Internet, News abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.