Mastercard und Visa lassen wieder Spenden an Wikileaks zu

Im Dezember 2010 blockierten die beiden großen Kreditkartenfirmen Mastercard und Vis Zahlungen an die Whistleblower-Plattform Wikileaks. Zur Begründung hieß es, mit den Spenden würden ungesetzliche Handlungen unterstützt.

Jetzt kann man nach Angaben des Finanzdienstleisters Datacell wieder spenden, allerdings halten sich die beiden Firmen sehr bedeckt, und man weiß nicht, ob das so bleibt. Inzwischen ist aber auch ganz neu das Spenden über American Express an Wikileaks möglich.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Recht, Soziales, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Mastercard und Visa lassen wieder Spenden an Wikileaks zu

  1. Pingback: Mastercard und Visa lassen wieder Spenden an Wikileaks zu | News …

  2. Pingback: Mastercard und Visa lassen wieder Spenden an Wikileaks zu | News …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.