Medienmogul Rupert Murdoch wirft Google Piraterie vor

Auf Twitter wirft Medienmogul Rupert Murdoch Google vor, mit Anzeigen auf Websites, die Produktpiraterie betreiben, Geld zu verdienen. Das Ganze ist im Umfeld der heftigen Diskussionen um das neue amerikanische Antipirateriegesetz Stop Online Piracy Act (SOPA) zu sehen, von dem sich inzwischen sogar schon der Initiator distanziert.

Google weist als Antwort darauf hin, dass sie alleine in 2011 über 5 Millionen Webseiten aus solchen Gründen aus ihrem Suchindex entfernt haben.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Politik, Recht, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.