Merkel hat Angst vor Folgen der NSA-Bespitzelung am Wahltag

MerkelHorchUndGuckNach einem aktuellen Spiegel-Bericht macht sich die dicke Lady langsam doch Sorgen, dass der Wahlpöbel ihren Ansagen zum Ausspionieren von Deutschen durch die USA sehr skeptisch gegenübersteht und dass bei der Bundestagswahl in zwei Monaten deswegen deutliche Stimmenverluste drohen.

Nachdem es beim Besuch Obamas zum Thema noch hieß, das sei ja für uns alle noch „Neuland“ und bisher nur von „unseren amerikanischen Freunden“ gesprochen und in den Vordergrund gestellt wurde, dass „Sicherheit auf Kosten der Freiheit gehen muss“, hört man jetzt andere Töne von Kanzlerin Merkel.

Ob es jetzt die lächerliche Lustreise von Innenminister und Abhör- und Vorratsdatenbefürworter Friedrich in die USA mit anschließender Verteidigung des Abhörwahns der Amis mit millionenfachem Bruch der Grundrechte Deutscher war, oder ob es eher von den aktuellen Wahlumfragen induziert ist – Merkel findet wieder schärfere Worte gegen das massive rechtswidrige und anlaßlose  Ausspähen von Millionen Deutschen.

SPD-Kanzlerkandidat Steinbrück attackiert Merkel inzwischen scharf und warf der Kanzlerin vor, ihren Amtseid zu brechen: „Schaden vom Volke abzuwenden, das stelle ich mir anders vor„, hörte man da von Steinbrück. „Wer hinter dem Steuer sitzt, trägt die Verantwortung – und zwar egal, ob er wach oder eingepennt ist.

Die Umfragen zeigen aber auch, dass die große Mehrheit der Deutschen der Bundesregierung ihre Ahnungslosigkeit nicht abkauft, wenn es um die Bespitzelungsprogramme der Amerikaner geht.

79 Prozent der Deutschen sind sich danach sicher: Die Regierung in Berlin wusste Bescheid. Merkel dagegen bleibt aber stur dabei, dass sie von Prism und Co. erst aus der Presse erfahren haben will. Das wird ja auch für die ganze Bundesregierung behauptet…

Wer’s glaubt wird selig – wer’s nicht glaubt, wählt hoffentlich nicht mehr Merkel!

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter News, Politik, Recht, Sicherheit, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.