Merkel macht sich im Internet lächerlich

neuland_tumblr_monf98CFKE1swvmy1o1_1280Kaum hatte Bundeskanzlerin Merkel (CDU) im Zusammenhang mit dem amerikanischen Bespitzelungssystem PRISM den Satz gesagt, „Das Internet ist für uns alle Neuland“, da hagelte es die Tweets mit dem Hashtag #neuland nur so.

„So ähnlich müssen sich die Indianer gefühlt haben, als Kolumbus #Neuland erreicht hat!“, twitterte @Baryamo. Oder aber „Höhlenmalerei ist für uns alle #Neuland.“

Golem titelt dazu: „Merkel macht sich zum Gespött der Netzgemeinde„.

neuland_tumblr_monjbfPqgC1swvmy1o1_1280Natürlich nutzten die anderen Parteien die Äußerung für einen Seitenhieb auf die Netzpolitik der Union: „Das Problem mit #neuland: Der Begriff im Kontext Digitalisierung trifft die Lebensrealität der meisten CDU-Wähler leider sehr gut“, twitterte Jonas Westphal, Sprecher des Forums Netzpolitik der Berliner SPD.

Der Piratenvorstand Klaus Peukert schrieb: „Euch ist klar, dass *wir* die Indianer sind?“

Nicht nur auf Twitter machten sich die Internetuser über das neue Synonym für Internet lustig. Auf den beiden Tumblr-Blogs „newsfromneuland.tumblr.com“ und angelamerkeldiscoveringneuland.tumblr.com gingen in kurzer Zeit Dutzende Fotomontagen und Grafiken zu Merkel und Neuland ein.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter News, Politik, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Merkel macht sich im Internet lächerlich

  1. Pingback: Merkel hat Angst vor Folgen der NSA-Bespitzelung am Wahltag | Klaus Ahrens: News, Tipps, Tricks und Fotos

  2. Pingback: Nach Big Brother kommt Big Big Brother – was kommt danach? | Klaus Ahrens: News, Tipps, Tricks und Fotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.