Microsoft, Apple, Google und Yahoo schnüffeln in Ihren Emails

emailverschluesselungMicrosoft nimmt sich das Recht heraus, zu allen möglichen Zwecken ins Postfach seiner Kundschaft zu blicken. Ähnliche Bedingungen finden sich auch in den Nutzungsbedingungen von Apple, Google und Yahoo.

Letzte Woche kam es zu einem Aufschrei der Empörung, als bekannt wurde, dass Microsoft zur Verfolgung eines Leakers im Email-Bestand von Hotmail herumschnüffelte – und dies dann auch noch mit den eigenen Nutzungsbedingungen begründete, die das Lesen der Kunden-Emails ganz ohne richterlichen Beschluss zuließen.

Microsoft iat aber nicht der einzige amerikanische Email-Anbieter, der sich solche Rechte herausnimmt. Ein Blick in die Nutzungsbedingungen von Apples iCloud, Googles Gmail und Yahoo Mail zeigt sofort, dass auch diese Unternehmen unter Umständen ungestraft in Kundennachrichten stöbern und die Emails lesen dürfen.

Bei Apple heißt es, der Nutzer erkläre sich damit einverstanden, dass der iCloud-Betreiber “ohne Ihnen gegenüber zu haften auf Ihre Kontoinformationen und Ihre Inhalte zugreifen, diese nutzen, aufbewahren und/oder an Strafverfolgungsbehörden, andere Behörden und/oder sonstige Dritten weitergeben darf“. Und das ist nicht nur dann erlaubt, wenn es das Gesetz so verlangt, sondern auch, “wenn Apple der Meinung ist, dass dies vernünftigerweise erforderlich oder angemessen ist“.

Bei GMail und Yahoo läuft das ähnlich – im Grunde wollen alle amerikanischen Email-Provider eine Art Eigentum an den Emails ihrer Kunden begründen und nehmen sich sogar heraus, diese an beliebige Dritte weiterzugeben.

Das ist in höchstem Maße unverschämt und verwstößt auch gegen die Grundrechte der Kunden, wenn sie aus Deutschland sind. DE-Mail und ähnlich unehrliche Angebote aus Deutschland sind keinen Deut besser, sie werben mit Sicherheit, haben aber Abhörschnittstellen eingebaut und wundern sich noch, dass sie niemand mag…

Eine sichere Emailadresse hat eigentlich nur, wer seinen eigenen Mailserver betreibt, der seine Emails abwickelt…

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Politik, Recht, Sicherheit, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.