Microsoft beseitigt Sicherheitslücke im IE auch für XP-Nutzer

ieallHeute Abend hat Microsoft damit begonnen, die kritische Sicherheitslücke im Internet-Explorer zu schließen, die in alle  aktuellen Versionen des Browsers Internet Explorer steckt.

Der Patch für diese Sicherheitslücke soll nach und nach durch ein außerplanmäßiges Windows Update verteilt werden, wobei auch Nutzer von Windows XP bedacht werden, obwohl das Unternehmen diese Version von Windows offiziell seit dem 8. April nicht mehr unterstützt.

Das kann man in einem Blogbeitrag des Unternehmens nachlesen.

Die Berücksichtigung von Windows XP überrascht besonders, denn noch am Vortag hatte Microsoft angekündigt, dass XP-Nutzer auf dies Update verzichten müssten. Für XP-Nutzer, die mit dem Internet Explorer surfen, hätte eine nicht geschlossene Lücke ein ernsthaftes Sicherheitsrisiko dargestellt – allerdings nur, wenn die Nutzer mit dem Microsoft-Browser gesurft hätten.

Offensichtlich wollte Microsoft nicht, dass Millionen XP-Nutzer nur noch mit den Browsern der Konkurrenz im Netz unterwegs sind…

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Browser, Internet, News, Sicherheit abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.