Microsoft liest beim Skypen mit

skypeNach einem Bericht von Heise liest Das von Microsoft übernommene Untrnehmen Skype neuerdings alles mit.

Die Nutzer mussten sich damit zwar schon vor der Übernahme durch Microsoft einverstanden erklären, wenn sie den Dienst nutzen wollten, aber bisher war eine Komplettüberwachung nie bekannt geworden.

Bei den Tests von Heise führten im Chat verssandte https-URLs nach ein paar Stunden zu unangemeldeten Besuchern aus Redmond. Die Besucher kommen mit eindeutigauf Microsoft registrierten IP-Adressen.

Eine entsprechende Anfrage beantwortete Microsoft so: „Skype nutzt gegebenenfalls innerhalb von Sofortnachrichten und SMS automatisiertes Scannen zur Bestimmung von (a) vermutlichem Spam und/oder (b) URLs, die bereits als Spam-, Betrugs- oder Phishing-Links identifiziert wurden.“

Die Fakten sprechen aber eine andere Sprache, denn Spam- und Phishing-Seiten lauern normalerweise nicht auf https-URLs. Die findet man in aller Regel unter http-URLs ohne Eigentümerinformationen, und die riefen keinen Besuch hervor.

Und Skype verschickt Head-Requests, die nur Verwaltungsinformationen des Servers abfragen. Um Internetseiten auf Spam oder Phishing zu untersuchen, müsste Skype aber die Inhalte der Seiten überprüfen – das passiert aber nicht.

Also: Vorsichtig mit Skype umgehen!

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Programmierung, Recht, Sicherheit, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Microsoft liest beim Skypen mit

  1. Pingback: Link-Check bei Skype abgeschaltet | Klaus Ahrens: News, Tipps, Tricks und Fotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.