Microsoft mit Verlusten

Zum ersten Mal seit seinem Börsengang 1986 weist der Softwareriese Microsoft Verluste aus. Bedingt durch eine Abschreibung ist das aktuelle Geschäftsergebnis des vierten Quartals bei einem Verlust von knapp 500 Millionen $.

Der Umsatz wuchs dabei um vier Prozent auf 18 Milliarden $. Abgeschrieben wurden 6,2 Milliarden $ auf das Werbeunternehmen aQuantive am 2. Juli 2012. Ohne diese Abschreibung hätte der Gewinn bei 73 Cent pro Aktie gelegen.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Wirtschaft abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.