Microsoft schützt seinen hauseigenen Virenschutz mit einem Sicherheits-Update außer der Reihe

MSExtraPatchMit einem Update außer der Reihe beseitigt Microsoft kurz nach dem Juni-Patchday einen Fehler in der Malware Protection Engine, der es Schädlingen ermöglicht, den Microsoft-eigenen Virenschutz lahmzulegen.

Anfällig ist offenbar der JavaScript-Interpreter der Protection Engine, mit der diese verdächtige HTML- beziehungsweise JavaScript-Dateien analysiert. 

Die Installation des Extra-Updates erfolgt nach Angaben in Microsofts Security Advisory 2974294 automatisiert mit der normalen Aktualisierung des Virenschutzes.

Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Programmierung, Sicherheit, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.