Microsofts erster Patchday im zweiten Corona-Jahr

Seit gestern läuft das neue Jahr wieder in seinen routinemäßigen Bahnen: Der Januar-Patchday brachte wie immer am zweiten Dienstag des Monats die neuesten Sicherheitsupdates von Microsoft und damit auch neue kumulative Updates für Windows 10.

Inzwischen unterstützt der Hersteller ja nur noch drei Versionen von Windows 10,  Version 1903 fiel im letzten Monat aus dem Support. Genau genommen sind es im Grunde nur zwei Versionen, denn die Windows 2004 und 20H2 sind bekanntlich identisch und bekommen deshalb auch exakt das gleiche Update-Pakete. Die Windows-Build 19042.746 ist außerdem auch für Windows Insider in im Beta- und Release Release Preview-Kanal zu finden.

Weitere Details zu den Januar-Patches finden Sie in den Changelogs:

Windows 10 2004 und 20H2: KB4598242 (OS Builds 19041.746 und 19042.746)

Windows 10 1909: KB4598229 (OS Build 18363.1316)

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Programmierung, Sicherheit, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.