Microsofts Upgrade-Warnung zu Windows 10 Version 1809

Microsoft hat darauf hingewiesen, dass auf Systemen mit begrenztem freiem Speicherplatz das Anfang Oktober erwartete Upgrade auf Windows 10 Version 1809 scheitern könnte.

Schwach bestückte Notebooks und Tablets können auch betroffen sein

Die Warnung ist zwar eigentlich nur für Thin Clients und Embedded Systems herausgegeben worden, sie könnte aber auch für günstige Windows-Notebooks und –Tablets zutreffen, die zum Beispiel nur 32 GByte internen Flash-Speicher haben.

Microsoft rät zu einer regelmäßigen Systemwartung, damit nicht mehr benötigte temporäre Dateien gelöscht werden. Außerdem sollten die Benutzer regelmäßig, besonders aber vor dem anstehenden 1809er Upgrade, den zur Verfügung stehen Speicherplatz prüfen.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Mobilgeräte, News, Programmierung, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.