Minister Friedrich ist soeben zurückgetreten

Friedrich_Hans-Peter_von_Henning_SchachNSALandwirtschaftsminister Hans-Peter Friedrich ist wegen der Affäre um den SPD-Politiker Sebastian Edathy zurückgetreten.

Er sei nach wie vor davon überzeugt, dass er politisch und rechtlich richtig gehandelt habe – aber der Druck sei in den vergangenen Stunden so gewachsen, dass er seine Aufgaben nicht mehr mit der nötigen Konzentration und Ruhe, “aber auch mit der politischen Unterstützung” ausüben könne, sagte Friedrich in Berlin.

Er habe das Landwirtschaftsressort mit großer Leidenschaft und sehr viel Herzblut angenommen. Friedrich beendete seine Erklärung mit den Worten: “Auf Wiedersehen. Ich komme wieder.

Großkotzig bis zum bitteren Ende, der Ex-NSA-Oberaufklärer von der CSU. Erst einen Kinderpornoverdächtigen vorwarnen und dann noch unschuldig tun. Aber die Bürger wollte er immer überwachen, forderte die Aufhebung der Anonymität im Internet und war ein militanter Vertreter der Vorratsdatenspeicherung – selbst wenn er sie zur Verschleierung lieber “Mindestdatenspeicherung” nannte.

In der Wikipedia liest man: “Aus Friedrichs Sicht müsse die Polizei aktuell zusehen, wie schwerste Straftaten wie etwa Kinderpornographie begangen würden, ohne etwas dagegen unternehmen zu können. Kritiker der Datenspeicherung halten die These für hanebüchen.

Inzwischen hat Hans-Peter Friedrich uns allen überdeutlich gezeigt, wie man die Verfolgung von Kinderpornografie-Verdächtigen wirklich wirksam hintertreibt…

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, News, Politik, Recht, Sicherheit, Soziales abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.