Mit Windows 7 ESU bis 2023

Nur noch ein knappes Jahr, dann gibt es keine Sicherheitsupdates mehr für das inzwischen auch in die Jahre gekommenen Windows 7. Der Basis-Support endete ja auch schon 2015, und nun ist auch der erweiterte Support vorbei.

Zumindest für Otto Normalkunden. Firmenkunden hingegen können ab dem 1.4.2019 (kein vorgezogener Aprilscherz) die Windows 7 ESU bestellen, die dann für die Versorgung von Windows 7 mit Sicherheitspatches bis ins Jahr 2023 sorgt.

Noch wird Windows 7 von 38,4 Prozent der User genutzt, 40,3 Prozent sind Stand Februar 2019 auf Windows 10 umgestiegen.

Die Preise zu den via ESU verlängerten Updates hat Microsoft noch nicht bekannt gegeben.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter News, Sicherheit, Tipps und Tricks, Wirtschaft abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.