Mobilprovider kompensieren Wegfall der Roaming-Gebühren

Seit Jahren wird den Handybesitzern von der Politik vermittelt, dass im „nächsten Sommer“ mit dem Abkassieren im Urlaub mit hohen Roaming-Gebühren aus dem Ausland endlich Schluß sein soll. Aber die Mobilprovider zocken munter weiter ab.

Alter Wein in neuen Schläuchen: Abzocke im Urlaub geht weiter

Es heißt zwar immer: „Diesmal endgültig!“, aber das ist im Grunde nichts als Fake News. Was die Provider in diesem Sommer nicht als „Roaming-Gebühr“ abkassieren können, ziehen sie ihren Kunden über nur noch national in Deutschland gültige „Flatrates“ aus der Tasche.

So berichten es unter anderem Computer Bild und Verbraucherschützer. Dazu schreibt Computer-Bild-Redakteur Christian Just: „Für den Verbraucher lauern neue Fallen. Denn für die Provider fallen durch diese Regelung wichtige Einnahmequellen weg. Einige Anbieter haben deshalb seit kurzem Tarife im Portfolio, die die Auslandsnutzung beschränken oder komplett ausschließen.“

Auch einige netzinterne Flatrates gelten den Angaben nach nicht im Ausland. Die Verbraucher sollten sich deshalb vor dem Vertragsabschluss im Kleingedruckten unbedingt die Auslandsbedingungen anschauen.

Die Politik verkauft ihre Bürger an die Konzerne

Es ist immer das Gleiche mit den Politikern, ob bei der Mietpreisbremse, die in Wirklichkeit überall in Deutschland für Mietpreiserhöhungen gesorgt hat, oder beim immer wieder angekündigte Ende der Abzocke der Mobilprovider – die Politiker machen solche Etikettenschwindel-Gesetze für Konzerne, nicht für die Verbraucher.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Mobilgeräte, News, Politik, Soziales, Tipps und Tricks, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.