Mozilla gibt Firefox 20 frei

Firefox20Offiziell ist heute die neue Browserversion Firefox 20 von Mozilla erscheinen. Sie installiert sich automatisch. Wer sofort damit arbeiten möchte, sollte im Menü „Hilfe“ den Punkt „Über“ aufrufen. Dann wird das Update downgeloadet und installiert.

Zu den interessantesten Verbesserungen gehört die neue Version des Privat-Modes, an der die Entwickler fast 20 Monate arbeiteten. Ähnlich wie bei Konkurrenzbrowsern ist es jetzt auch mit Firefox 20 möglich, das private Surfen nur für einzelne Fenster zu aktivieren.

Bisher musste der Benutzer dazu die gesamte Browsersession beenden. Jetzt  lässt sich der Privat-Modus direkt über das Kontextmenü mit einen Rechtsklick auf einen Link starten.

Überarbeitet wurde auch der in Firefox 20 integrierte Downloadmanager. Er ist jetzt direkt in der Werkzeugleiste untergebracht, so dass man den Fortschritt der Downloads verfolgen kann, ohne dazu ein separates Fenster zu öffnen.

Mit der HTML5-Funktion zum Zugriff auf Webcam und Mikrofon des Rechners hat Mozilla auch mit der Unterstützung des WebRTC-APIs getUserMedia in Firefox begonnen.

Dieser Beitrag wurde unter Browser, Internet, News, Programmierung, Tipps und Tricks abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.