Nach erneutem Angriff sperrt Sony über 90.000 User

Sony’s Onlinedienste Playstation Network (PSN) und Sony Entertainment Network (SEN) sind erneut angegriffen worden. Die Angreifer versuchten, sich mit woanders gestohlenen Daten in sehr viele Benutzer-Accounts einzuloggen. Zu erkennen war das daran, dass in den meisten Fällen Benutzername und Passwort nicht übereinstimmten.

In jedem tausendsten Fall hat das aber funktioniert, so dass Sony insgesamt 93.000 Accounts gesperrt hat, damit die Angreifer keinen Schaden zu Lasten dieser Benutzer anrichten können. Die Betroffenen werden eine Email dazu von Sony erhalten, damit sie ihre Accounts wieder freischalten können.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Sicherheit, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.