Nach Sopa und Pipa kommt jetzt Cispa

Sie erinnern sich an Sopa und Pipa? Vor ein paar Monaten liefen Internetnutzer und die Großen des Internet gemeinsam Sturm gegen diese Überwachungsgesetze aus Amerika und stoppten sie.

Nun haben die Republikaner einen neuen Gesetzesentwurf mit dem Titel „Cyber Intelligence Sharing and Protection Act“ (Cispa) eingebracht, der übel an Sopa und Pipa erinnert.

Gefährlich ist Cispa durch seine ungenauen Formulierungen, wodurch das Gesetz gegen nahezu alles und jeden anwendbar ist. Die Electronic Frontier Foundation (EFF) warnt davor, dass Cispa so weit sei, dass es ohne Probleme gegen Seiten wie The Pirate Bay oder Wikileaks benutzt werden und zu einer umfassenden  Internet-Überwachung führen könnte.

Über Klaus

Ich beschäftige mich schon seit 40 Jahren mit dem Internet. Meine Schwerpunkte sind Seitenerstellung, Programmierung, Analysen, Recherchen und Texte (auch Übersetzungen aus dem Englischen oder Niederländischen), Fotografie und ganz besonders die sozialen Aspekte der "Brave New World" oder in Merkel-Neusprech des "Neulands".
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Politik, Recht abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.